Herzlich Willkommen auf den Seiten der Gesellschaft für Zeitgeschichte!

2019 jährt sich die Friedliche Revolution in der DDR zum 30. Mal. Aus diesem Anlass haben wir unsere Webseiten wieder gründlich überarbeitet.

Die Seiten sind jetzt technisch jetzt so gestaltet, dass sie mit allen internetfähigen Lesegeräten angepasst sichtbar sind, also auf Computermonitoren, Tablets und auch Smartphones. 

Da wir unsere Vorhandenen Seiten nach und nach in das neue System übertragen, werden automatisch die bisherigen oder die neuen Seiten angezeigt. Das ist an den unterschiedlichen Domains oben sichtbar. Es sollte aber die Funktion - mit Ausnahme der Ansicht auf Smarphones - nicht beeinträchtigen. 

Wir bieten hier zahlreiche Informationen über die Friedliche Revolution, insbesondere in Erfurt und Thüringen.

Neu ist das Projekt Stasibesetzungen, das wir gemeinsam mit anderen Vereinen und Initiativen betreuen. Es soll einen Überblick über die vom 4. bis 6. 12. 1989 erfolgten Besetzungen aller Bezirksverwaltungen des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR geben. 

Die Webseiten "www.stasi-in-erfurt.de" die wir seit 2014 betreuen, sind weiterhin hier erreichbar (mehr dazu).
Darüber hinaus wollen wir auf die Veranstaltungen aufmerksam machen.

Wir - das ist die „Gesellschaft für Zeitgeschichte“ e.V. Sie wurde am 12.01.1999 in Erfurt gegründet. Die Gründungsmitglieder aus dem ehemaligen Erfurter Bürgerkomitee haben sich vorgenommen, auch weiterhin politisch aktiv zu bleiben und sich in der Stadt Erfurt am öffentlichen Leben zu beteiligen. Der Verein ist offen für Bürger, die im diesem Sinne interessiert sind oder mitarbeiten möchten. mehr dazu

Kooperationspartner

Die Gesellschaft für Zeitgeschichte e.V. kooperiert mit

- Aufarbeitungsinitiativen im Geschichtsverbund Thüringen und darüber hinaus, 

- insbesondere der Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße Erfurt und dessen Träger, die Stifung Ettersberg zur vergleichenden Erforschung europäischer Diktaturen und der Aufarbeitung der SED-Diktatur

- Bildungsträgern wie der Landeszentrale für Politische Bildung, der Evangelischen Erwachsenenbildung Thüringen, der Evangelischen Akademie in Neudietendorf, der Europäischen Jugendbildungsstätte in Weimar und der Evangelischen Stadtakademie „Meister Eckart“ Erfurt, dem Bund Evangelischer Jugend in Mitteldeutschland, der Begegnungsstätte „Kleine Synagoge“ in Erfurt, dem Erinnerungsort Topf & Söhne

- der Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen und den Außenstellen in Erfurt, Suhl und Gera

- dem Thüringer Landesbeauftragten für die Aufarbeitung der SED-Diktatur.